1868  bis heute

Die Anfänge der Musikfreunde in Gmunden gehen auf das Jahr 1868 zurück. Der Verein war von damals bis 1914 aktiv und gründete sich erneut von 1947 bis 1950, als der Verein aufgelöst wurde. 1974 erfolgte die Neugründung. Musiker aus Gmunden und Umgebung wurden als Mitglieder geworben und binnen kurzer Zeit war ein Orchester, bestehend aus Laienmusikern und Lehrern der Musikschule, zusammengestellt. Am 18. März 1975 gab das Orchester sein erstes Konzert unter der Leitung von Peter Karlinger.

Im Laufe der Jahrzehnte standen verschiedene Leiter am Dirigentenpult, von denen jeder einzelne seinen persönlichen Stil hat(te). Neben Karlinger waren dies Johannes Lachner, Thomas Doss und Dr. Hubert-Hermann Lohr. Seit 2008 ist Klaus Pesendorfer der musikalische Leiter des Orchesters der Gesellschaft der Musikfreunde. Gespielt werden Werke der Klassik, des Barock über die Romantik bis hin zur Moderne, darunter auch immer wieder Uraufführungen.